top of page

Sa., 16. März

|

Schloss Störmthal, Rosengang 3

Patagonien: Sagenhafte Landschaften am Ende der Welt

Ein Reisebericht von Weltenbummler Holger Guse

Patagonien: Sagenhafte Landschaften am Ende der Welt
Patagonien: Sagenhafte Landschaften am Ende der Welt

Zeit & Ort

16. März 2024, 19:00

Schloss Störmthal, Rosengang 3, Rosengang 3, 04463 Großpösna, Deutschland

Über die Veranstaltung

Patagonien - Sehnsuchtsziel vieler Naturliebhaber und Abenteurer. Es steht für blau funkelnde Gletscher, sprudelnde Gebirgsbäche und kreisende Kondore. Für Weite und Einsamkeit. Und es bedeutet Berge, Berge, so schön, dass man sie nie wieder vergisst.

In fünf Jahren bereiste Holger Guse „Uncle Bob“ fünf Kontinente. Auf einem davon liegt Patagonien. Der Weltenbummler war auf dem Streifen Land zwischen dem Rio Colorado und der Magellanstraße per Anhalter unterwegs, im Gepäck spannende Geschichten und faszinierende Bilder einer einzigartigen Landschaft, in der Nandus ein Verkehrshindernis darstellen und Fernstraßen mal eben zu Landebahnen werden.

Eintritt: VVK 8,00 € / AK 10,00 € inkl. einer Kostprobe landestypischen Essens.

Anmeldung: info@kuhstall-ev.de oder 034297 - 1401-0

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page