Sonntag, 15. Juni.2014, 18:00 Uhr

…ABER TAUSENDSTIMMIG WAR DER NACHHALL DES BLUTIGEN KAMPFES

Szenische Wanderungen mit der Pfarrerstochter „Auguste Vater“ über das Südliche Schlachtfeld

von 1813

 

Sonntag, den 15.06.2014, Sonntag, den 06.07.2014

Start jeweils 18:00 Uhr, Sanitäts- und Lazarettmuseum, Pfarrgasse 2, 04463 Großpösna OT Seifertshain

 

Durch zerschossene Büsche und Bäume, vorbei an Pferdekadavern, zerstörtem und zurückgelassenem Kriegsgerät, vorbei an Hunderten toter und siechender Soldaten, geht die Seifertshainer Pfarrerstochter Auguste Vater, dargestellt von der Schauspielerin Maja Chrenko, wenige Tage nach der Völkerschlacht in der Abenddämmerung nach Leipzig - direkt über das Schlachtfeld.

In ihren Erinnerungen schildert sie minutiös, was sie gesehen und erlebt hat und nimmt die Besucher unmittelbar mit in das historische Geschehen und an die Stätten der Ereignisse.
Michèl Kothe, in der Uniform eines preußischen Premier-Lieutnants, begleitet die Gruppe als Bedeckung und erläutert von einem Feldherrenhügel aus die Kämpfe auf dem Südlichen Schlachtfeld. Zum Abschluss erwartet Sie im Schulgarten von Seifertshain ein Lagerfeuer und eine kräftige Stärkung, inkl. Schluck aus der Branntweinflasche.

 

 

Dauer der Wanderung ca. 3 Stunden

Mitzubringen: Festes Schuhwerk, Getränke und eine Jacke für abends. Evt. Regencape.

 

Teilnahmegebühr: 14,00 Euro

 

Wir bitten um Voranmeldung

unter 034297-1401 0 (KuHstall e.V.) oder info@kuhstall-ev.de